Fortbildung: VIELSEITIG: sechssaitig

Freude im Gitarrenunterricht mit Klassik und Pop
Fortbildung-Nr.:
16-24
1-tägige Fortbildung:
18.03.2017 10:00 - 17:00 Uhr

Details:

Durch die Verwendung der Gitarre in der Popmusik möchten viele Gitarrenschüler auch die Musik spielen, die sie gerne Hören. Der im Studium vorwiegend erlernte „klassische“ Weg bietet für Lehrer oft aber nicht die methodische Flexibilität, diese Wünsche im Unterricht zu erfüllen. Dieter Geitz und Peter Hackel zeigen aus ihrer Praxis an der Kreismusikschule Erding Unterrichtskonzepte, die stilistische Vielfalt ermöglichen: von Mauro Giuliani zu Tears in Heaven, von Powerchords oder Greenday zu Leo Brouwer, von Popsongs zu den Saitenwegen und umgekehrt. Neben den Methoden zur Kombination des klassischen Gitarrenunterrichtes mit aktueller Popmusik, wird auch die Einbindung von elektronischen Medien, Apps und Programmen ein Themenblock sein.

Inhalte:
• Methodische Flexibilität und stilistische Vielfalt
• Praktische Tipps zu Spieltechniken (Plektrum, Strumming, Powerchords, Dämpftechnik/Palm-Mute, u.a.)
• Einsatz von elektronischen Medien, Apps etc.
• Literatur und Arrangements für große Gruppen
• Informationen, Leadsheets und Lehrvideos im Internet

Seminarziel:
Die Teilnehmer lernen Unterrichtskonzepte kennen, die auch aktuelle Popmusik integrieren, ohne auf klassische Stücke zu verzichten. Beispiele aus der Praxis (eigene Arrangements, Umsetzung auf der klassischen Gitarre, spezielle Spieltechniken, etc.) können selbst im Unterricht ausprobiert werden und Ausgangspunkt für die Entwicklung eigener Modelle sein.

Zielgruppe:
Musikschullehrkräfte, Musiklehrer und Studierende im Fach Gitarre
Bitte bringen Sie Ihr Instrument mit.

Dozenten:
• Dieter Geitz, Dorfen
• Peter Hackel, Dorfen

Kursbeitrag:
55,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
75,00 € für Gastteilnehmer

Anmeldeschluss: 24.02.2017
16-24_Ausschreibung Download