01.10.2014 | VBSM

Öffentliche Musikschulen unter veränderten Rahmenbedingungen

musikschultag
37. Bayerischer Musikschultag

37. Bayerischer Musikschultag vom 23. bis 25. Oktober 2014 in Memmingen

Der diesjährige Bayerische Musikschultag findet anlässlich des 85-jährigen Bestehens der örtlichen Sing- und Musikschule in Memmingen statt. Der Musikschultag ist die zentrale Verbandstagung der öffentlichen Sing- und Musikschulen in Bayern. Er ist gleichermaßen Plattform für den intensiven Austausch zu musikpädagogischen Inhalten und Methoden wie zu bildungspolitischen Themen und lässt dabei viel Raum zum Musizieren.

Veränderte Rahmenbedingungen fordern von den öffentlichen Musikschulen nicht nur in verstärktem Maße Initiativen zu Kooperationen, sie stellen diese auch im Bereich ihres zentralen Handlungsfeldes, das im Strukturplan beschrieben ist, vor Herausforderungen. Die Frage, ob der Strukturplan des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) noch zeitgemäß ist, steht deshalb im Mittelpunkt des diesjährigen Bayerischen Musikschultages. Mit Blick nach innen soll untersucht werden, ob das Selbstverständnis der Bayerischen Musikschulen den vom VdM im Strukturplan und in den Rahmenlehrplänen formulierten Vorgaben entspricht. Besonders intensiv beschäftigt sich das Forum für Musikschulleiter und -lehrkräfte am Freitag, 24. Oktober 2014 mit dieser Frage. Podiumsteilnehmer werden sein: Prof. Ulrich Rademacher, 1. Vorsitzender des Verbandes deutscher Musikschulen, Matthias Pannes, Geschäftsführer des Verbandes deutscher Musikschulen, Staatssekretär Bernd Sibler, MdL, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und Wilhelm Lehr, OStD a.D., Vizepräsident des Bayerischen Musikrats. Aber auch der Workshop für Musikschullehrkräfte, der ebenfalls am 24. Oktober 2014 stattfindet, geht auf das Kernthema der öffentlichen Musikschulen ein: Was ist gute Ensemblearbeit? Erforscht werden hier Grundlagen, etablierte Verfahren, praxisorientierte Zukunftsstrategien und individuelle Methoden, die zum Erfolg der Arbeit im Ensemble führen.

Einen besonders feierlichen Rahmen für den Festakt zum Bayerischen Musikschultag bietet am Freitag, 24. Oktober 2014 der Kreuzherrnsaal in Memmingen. Der Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V. und die Stadt Memmingen laden u. a. Gäste aus Politik, Kultur und den Medien zu dieser Feierstunde, die musikalisch von Ensembles und Solisten der Sing- und Musikschule der Stadt Memmingen gestaltet wird. Als Festredner wird Staatssekretär Bernd Sibler vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zu den Ehrengästen sprechen. Traditionell findet innerhalb des Festaktes die Verleihung der Carl-Orff-Medaille des VBSM statt, die 2014 an Matthias Pannes, Geschäftsführer des Verbandes deutscher Musikschulen geht. Seit dem Jahre 1980 wird die Medaille an Personen und Institutionen vergeben, die sich in hervorragender Weise um die Sing- und Musikschulen in Bayern verdient gemacht haben.

Die Vielschichtigkeit der musikpädagogischen Arbeit an den öffentlichen Musikschulen ist am Abend des 24. Oktober 2014 beim Festkonzert der Musikschulen zu hören. Ausgewählte Ensembles und Solisten der Sing- und Musikschulen aus Schwaben und Oberbayern bieten dem Publikum einen Querschnitt durch zahlreiche Epochen der Musikgeschichte. Das Festkonzert wird auch dieses Jahr wieder von BR-Klassik aufgezeichnet und in einer einstündigen Sondersendung am 1. November 2014 ausgestrahlt.

Bei schönem Wetter können sich Besucher der Memminger Innenstadt am Samstag 25. Oktober 2014 von 10.00 bis 12.00 Uhr über „Musik in der Stadt“ freuen. Schwäbische Musikschulen bringen den Stadthallenvorplatz, den Schrannenplatz, den Theaterplatz, den Hallhof, den Westertorplatz und die Kramerstraße in Höhe der Furtgasse zum Klingen.
„Singet dem Herrn ein neues Lied“ – mit der Uraufführung der Auftragskomposition des polnischen Komponisten Józef Świder eröffnet die Sing- und Musikschule der Stadt Memmingen die Verbandstagung am Donnerstag, 23. Oktober 2014. Nach den Psalmen 98, 36 und 100 verfasste der 2014 verstorbene Komponist in enger Abstimmung mit Otfried Richter, dem Leiter der Städtischen Musikschule Memmingen, dieses Werk für Solisten, Chor und Orchester.