Fachtag: Flötenschulen im Alltag - Didaktischer Fachtag der VBSM-Fachberaterin für Querflöte Claudia Elze sowie Gudrun Bähr und Gundel Huschka

In unserem Alltag begegnen uns immer wieder die Fragestellungen: Welche Instrumentalschule verwende ich in meinem Unterricht? Welche ist zeitgemäß? Wie hat sich die Flötenmethodik gewandelt? Was macht überhaupt eine gute Schule aus?
Fortbildung-Nr.:
22-FT-QF
1-tägige Fortbildung:
04.02.2023 10:00 - 17:00 Uhr

Inhalte:

Zusammen mit Gudrun Bähr und Gundel Huschka erörtern wir die Entstehung einer Querflötenschule, vom ersten Konzept bis zur Veröffentlichung, vergleichen und diskutieren die Herangehensweisen der gebräuchlichsten Hefte. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Neuerscheinungen der letzten Jahre. Abgerundet wird der Tag mit der Vorstellung und dem Ausprobieren praxistauglicher Ensemblestücke.

 

Zielgruppe:

Lehrkräfte für Querflöte

 

Hinweis:

Bitte Instrumente mitbringen. Detailliertere Informationen bekommen Sie von Ihrer Fachberaterin.

 

 

Dozent*innen:

Gudrun Bähr
Gundel Huschka und Gudrun Bähr unterrichten beide seit über 20 Jahren Querflöte am musischen Gymnasium der Stadt Nürnberg. Sie veröffentlichten 2018 die zweibändige „Querflötenschule für Jugendliche und Erwachsene“ (2018). Sie sind Autorinnen weiterer Flötenliteratur wie einem Tonleitertechnik-Heft, von Kammermusik für Quartett oder mit Klavier sowie der Suite „Le Livre de l’Aurore“ von Raoul Laparra.

 

Gundel Huschka
Claudia Elze
VBSM-Fachberaterin für Querflöte

 

 

Max. Teilnehmer*innen:

40

 

Kursbeitrag:

35,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
45,00 € für Gastteilnehmer
Anmeldeschluss: 20.01.2023
Online-Anmeldung »