Fortbildung: Improvisation im Klavierunterricht - Ein systematischer Weg in die Improvisation

Die Möglichkeiten beim Improvisieren sind unbegrenzt und die Literatur zum diesem Thema ist sehr umfangreich - da kann man schnell den Überblick verlieren.
Fortbildung-Nr.:
21-02
1-tägige Fortbildung:
09.10.2021 10:00 - 17:00 Uhr

Inhalte:

Doch auch die improvisierte Musik basiert auf einer recht begrenzten Anzahl an Bausteinen und einigen wenigen Grundprinzipien für deren Zusammensetzung. Wer diese versteht, behält nicht nur den Überblick, sondern ist auch in der Lage, seinen eigenen, überschaubaren und systematischen Weg zu finden. Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse beim Improvisieren nötig und die vermittelte Methode lässt sich von Anfang an in den Klavierunterricht integrieren. Kommt „der Stein erst einmal ins Rollen“, entstehen fruchtbare Wechselwirkungen mit dem reproduzierenden Üben, das Musikverständnis wird wachsen und der Spaßfaktor steigen!

• Improvisation verstehen und anwenden
• Improvisatorisches Üben
• Fortschritte auch kurzfristig wahrnehmen
• Vom Denken zum Hören, Ahnen und Fühlen
• Die „Sprache Musik“ kreativ erlernen
• Geeignete Vorlagen zum Improvisieren in Kompositionen selbst finden

 

Seminarziel:

Wir werden im Kurs die ersten Schritte gemeinsam gehen, um damit die wichtigen Bausteine und Grundprinzipien kennenzulernen, die es den Teilnehmenden ermöglichen, ihren individuellen Weg alleine weiter zu beschreiten.

 

Zielgruppe:

Lehrkräfte und Studierende im Fach Klavier sowie alle, die sich am Klavier für die Improvisation interessieren.

 

Dozent*in:

Frank Rohe
Lehrer für Klavier und Keyboard an der Städtischen Musikschule Aschaffenburg, langjährige Erfahrung als Dozent für improvisierte Liedbegleitung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt, Fachberater für Klavier und Keyboard beim VdM, Dozent zahlreicher Klaviermethodik-Workshops im In- und Ausland. Autor von „Die Allroundpiano-Methode – Leichter Lehren und Lernen“ (Eigenverlag). www.allroundpiano.de

 

 

Max. Teilnehmer*innen:

20

 

Kursbeitrag:

55,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
75,00 € für Gastteilnehmer
Anmeldeschluss: 24.09.2021
Online-Anmeldung »