Fortbildung: Musizieren und Wahrnehmen mit allen Sinnen - für die Arbeit mit ab 4½-Jährigen bis zur 2. Klasse

Geräte und Objekte können vielfältig zur Gestaltung von Musik und Bewegung eingesetzt werden. Neben den häufig verwendeten Tüchern, Bällen oder Sandsäckchen können auch Naturmaterialien oder Fundstücke die Kreativität fördern und die Fantasie anregen.
Fortbildung-Nr.:
22-10
1-tägige Fortbildung:
04.02.2023 10:00 - 17:00 Uhr

Inhalte:

Die Verknüpfung von Musik und geeigneten Materialien ermöglicht Kindern einen sinnlichen Zugang, um Ausdrucksgehalt, Form, Struktur und andere Parameter eines Hörbeispiels zu erfassen. Helle Geräusche, raue Stimmen, lange Töne, hüpfende Klänge…; viele Vokabeln, mit denen Musik beschrieben wird, stammen aus anderen Sinneswahrnehmungen als dem Auditiven. Der Einsatz von diversen Utensilien bewirkt, dass die Kinder vor dem ersten Hören motorische, taktile, kinästhetische oder visuelle Erfahrungen machen und Begriffe finden, die dann zum Erfassen des Musikstücks dienlich sein können. Ebenso können sie direkt zur Musik mittels dieser Materialien ihren persönlichen Eindruck visualisieren oder damit frei gestalten.

 

Seminarziel:

Im Kurs werden Anregungen gegeben, dem großen Ausdrucksspektrum der Musik vielseitige Materialien zuzuordnen und einen kreativen Umgang damit zu erleben.

 

Zielgruppe:

Lehrkräfte der EMP, auch Tandempartner*innen aus Grundschulkooperationen

 

Hinweis:

Bringen Sie gern ein Objekt oder Material mit, das Sie mit den anderen Teilnehmenden der Gruppe ausprobieren möchten

 

 

Dozent*in:

Jule Greiner
war nach ihrem Studium der Elementaren Musikpädagogik von 1982 bis 2002 als Musikpädagogin im Elementarbereich an der Musikschule Kreuzberg tätig. Mehr als 20 Jahre war sie Dozentin für EMP an der Universität der Künste in Berlin. 2002 bekam sie eine Professur für Elementare Musikpädagogik (EMP) und lehrt seitdem an der Hochschule Osnabrück. Seit vielen Jahren ist sie als Dozentin in der Fort- und Weiterbildung tätig. Seit 2013 konzipiert und moderiert sie gemeinsam mit der Musikvermittlerin und mit Musiker*innen des Rundfunk Sinfonieorchesters Berlin die Kinderkonzertreihe „Rapauke macht Musik“ für 3 bis 6-Jährige und „Tubadur“ für 7 bis 10-Jährige. Sie ist Mitautorin verschiedener Werke zur EMP und schreibt regelmäßig in einschlägigen Fachzeitschriften. Im Projekt »Musikalische Bildung von Anfang an« des Verbands deutscher Musikschulen war sie als Autorin an der Erstellung des Bildungsplans beteiligt.

 

 

Max. Teilnehmer*innen:

20

 

Kursbeitrag:

60,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
80,00 € für Gastteilnehmer
Anmeldeschluss: 13.01.2023
Online-Anmeldung »